Tag der Begegnung

Aktuelles zur Hebrongemeinde

Neues Video mit Interviews

Neuer Vorstand

der aktuelle Freundesbrief

Ausgabe 1-2024
hier zur Online-Version

Unsere Gottesdienste

im  Livestream

49 Jahre im Dienst für das Tannhäuser

Verdienter Ruhestand für Sigrid Flemming aus Wallau

Bei ihrer Verabschiedung wurde Sigrid Flemming jetzt für ihre langjährige Treue geehrt (im Bild oben: Diakonisse Schwester Karin Paul (links) und Verwaltungsleiter Willi Feldkamp gratulieren zum Jubiläum). Sie arbeitet seit 49 Jahren im Tannhäuser und ist seit Dezember im wohlverdienten Ruhestand. Doch auch nach fast einem halben Jahrhundert hat sie noch nicht genug vom Tannhäuser.

 

Kurz vor ihrem 15. Geburtstag, am 1. September 1973, hatte Sigrid Flemming ihren ersten Arbeitstag im Alten- und Pflegeheim Tannhäuser in Biedenkopf. Der Pfarrer in ihrem Heimatort Wallau machte sie auf die Stelle im „Tannhäuser“ in der Hauswirtschaft aufmerksam. Er half ihr bei der Vermittlung, und die damals 14-Jährige wurde eingestellt. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet Sigrid Flemming ohne Unterbrechungen für den selben Arbeitgeber – das Alten- und Pflegeheim Tannhäuser. Nach 49 Jahren Betriebszugehörigkeit geht sie nun zum 1. Dezember 2022 in den wohlverdienten Ruhestand. 



 

Die einzige erzwungene Unterbrechung gab es im Jahr 1988. Wegen größeren Umbauarbeiten im „Tannhäuser“ hat Sigrid Flemming für gut ein Jahr im Diakonissen-Mutterhaus Hebron, dem Träger des Alten- und Pflegeheims, gearbeitet. „Das war eine besonders schöne Zeit“, erinnert sie sich gerne.


In den ersten Jahren ihrer Dienstzeit war die leitende Diakonisse, Schwester Marie Läpple, für sie verantwortlich, und kümmerte sich um die damals Jugendliche. Eine Ausbildung absolvierte sie nie, aber: „Ich bin von Anfang an gerne hier gewesen“, bestätigt Sigrid Flemming. „Alle anfallenden Arbeiten in der Hauswirtschaft habe ich gerne übernommen. Das Geschirrspülen, das Putzen und damals auch noch das Bohnern mit der alten Bohnermaschine.“



Bei einer kleinen feierlichen Verabschiedung wurde die Mitarbeiterin jüngst für ihre große Treue geehrt. Die langjährige ehemalige Einrichtungsleiterin Diakonisse Schwester Karin Paul und Verwaltungsleiter Willi Feldkamp bedankten sich für die lange Dienstzeit und überreichten einen Blumenstrauß. 



 

Sigrid Flemming wird dem Alten- und Pflegeheim Tannhäuser in Zukunft als ehrenamtliche Mitarbeiterin erhalten bleiben. Sie liebt es, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Gesellschaftsspiele zu spielen und sich mit ihnen zu unterhalten. Besonders „Mensch ärgere dich nicht“ hat es ihr angetan. Hier kann sie weiterhin mit ihrer Geduld, Ausdauer und Zugewandtheit etwas Gutes tun.