Frauentag 2017

am 1. April in der Evangeliumshalle

Freundesbrief des Mutterhauses

Ein Tag für Frauen

am 1. April 2017

Amazing Grace –
Wieviel Gnade braucht ein Leben?

 

Das Lied „Amazing grace“ ist ein Welthit, vielfach interpretiert, immer wieder gesungen. Doch wie verhält es sich mit der wunderbaren Gnade, die im Lied gerühmt wird, im eigenen Leben? Sehen wir etwas von ihr, spüren wir ihre Wirkung? – Wir wünschen, dass am Tag für Frauen in Hebron ein neues Verständnis für die Tiefe und Weite der göttlichen Gnade wächst.

 

Referentin: Astrid Eichler, Berlin
mit Ria Becker, Silvia Bormuth, Daniela Brüning, Christina Kuhlmann, Christine Muhr, Marianne Schmidt, alle Marburg, u.a.

 

Programm:

ab 9.00 Uhr Ankommen, Anmelden, Tee oder Kaffee, Imbiss
9.45 Uhr Wir singen
10.00 Uhr Amazing grace – Wieviel Gnade braucht ein Leben? mit Astrid Eichler, Singeteam, u.a.
Mittagspause: Gutes aus der Mutterhaus-Küche * Kaffeetrinken * Keramik * Lederwerkstatt * Kräuterstand Büchertisch * Materialien der Marburger Medien * Gesprächs-, Seelsorge- und Gebetsangebot * Tauschbörse

12.15 & 13.15 Uhr Kurzseminare
Sing mit (Thilo Kläs u.a.)
Luther in Sand gemalt (Lina Fakina u.a.)
Frauen der Reformation (Brigitte Radeck u.a.)

15.00 Uhr Gottesdienst mit Astrid Eichler
16.30 Uhr Auf Wiedersehen

Die beiden Plenumsveranstaltungen werden in Gebärdensprache gedolmetscht


Kosten: € 20,– (Imbiss, Referentengebühren, Mittagessen, Kaffee und Kuchen)


Referentin
Astrid Eichler, geb. 1958 in Ludwigslust in Mecklenburg, hat ursprünglich eine Ausbildung zur Krankenschwester absolviert. Von 1982 bis 1986 studierte sie Theologie am Paulinum in Berlin und war anschließend als Pfarrerin in der Prignitz tätig. Nach einigen Jahren in der Gefängnisseelsorge in Berlin ist sie heute als Bundes-referentin für EmwAg e.V. („Es muss was Anderes geben“. Lebensperspektiven für Singles. Aufbruch zur Gemeinschaft) unterwegs.

 

Tauschbörse
Wir wollen eine Tauschbörse für Mode-Accessoire anbieten: Taschen, Tücher, Gürtel und Schmuck können getauscht werden. Jede Teilnehmerin kann bis zu fünf Teile, die keine Gebrauchsspuren aufweisen, zum Tausch mitbringen. Was nach Schluss der Veranstaltung keine neue Besitzerin gefunden hat, kann wieder mitgenommen werden oder wird caritativen Zwecken zugeführt. Die Tauschbörse wird zusammen mit der Micha-Initiative Marburg organisiert.